Naturbildung

Naturbildung für Kinder

Naturbildung für Kinder heißt für mich, gemeinsam mit Kindern spielerisch die Natur zu entdecken und auf altersgerechte Art und Weise ökologische Zusammenhänge zu vermitteln. Dabei bereitet es mir große Freude, mein Fachwissen als Wildbiologin weiterzugeben und bei der nächsten Generation Begeisterung für die Natur zu wecken. Denn Naturerlebnisse machen Spaß und sie haben einen positiven Einfluss auf die kindliche Entwicklung. Und die sollte uns wichtig sein, denn Kinder sind nicht nur eine Bereicherung unseres Lebens, sie sind unsere Zukunft. Auch Naturschutz kann langfristig nur funktionieren, wenn Kinder einen positiven Bezug zur Natur haben und ihnen deren Schutz ein persönliches Bedürfnis ist.

„Allein in der freien Natur zu sein, ist eine überwältigende und heilsame Erfahrung für junge Menschen. Dort sind sie in direktem Kontakt mit Erde und Bäumen. Die Natur selbst wird ihr Lehrer. Es ist eine lohnende Erfahrung zu sehen, wie junge Menschen in das Erleben der Natur vertieft sein können.“

Joseph Cornell

Naturbildung für Erwachsene

In unserer schnelllebigen digitalen Zeit stehen wir ständig unter Strom. Der Aufenthalt in der Natur kann ein guter Ausgleich zum stressigen Alltag sein. Deshalb sind viele von uns auf der Suche nach mehr Naturverbundenheit.

Bei meinen Waldführungen mit Erwachsenen und Familien versuche ich, die bewusste Wahrnehmung für die Natur zu fördern, Einblicke in die Lebensweisen einzelner Tier- und Pflanzenarten zu gewähren und Verständnis für ökologische Zusammenhänge zu vermitteln. Ich bin überzeugt davon, dass es auch Erwachsene glücklich macht, wenn sie über die kleinen Wunder der Natur staunen können.

 

Da Erwachsenen aber auch die Vermittlung von rhetorisch aufbereitetem Fachwissen wichtig ist, halte ich außerdem Fachvorträge zu verschiedenen wildökologischen Themen und verfasse Artikel für Fachzeitschriften.

Menü schließen